FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Weinreben und Weinstöcken?
Der Unterschied liegt in der Vorbereitungszeit und der Dauer des Grillens: Weinreben sind ein Produkt für das schnelle Grillen ohne Vorbereitung. In 5 Minuten ist das Grillgut bereit für ein kurzes Grillvergnügen im kleinen Kreis. Weinstöcke sind vergleichbar mit Holzkohle, fürs Grillevent mit mehreren Gäste, die eine lang anhaltende Glut wünschen. Beide Produkte sind Naturprodukte, die ein gesundes Grillen garantieren!

Was ist der Unterschied zwischen Holzkohle und Weinstöcken?
Der Unterschied liegt schon darin, dass Weinstöcke ein Naturprodukt sind und somit sauber und rückstandsfrei verglühen. Die starke Hitze am Anfang schließt die Poren des Fleisches und die danach leicht abschwachende Hitze lässt das Fleisch schonend garen. Die Glut und die einzigartige weiße Asche, die typisch für Weinreben ist, umschließt (absorbiert) das heruntertropfende Fett und verhindert dadurch die Flammenbildung und somit die Entstehung von gesundheitsgefährdenden Stoffe.

Ich habe beim Anzünden eine starke Rauchentwicklung.
Bei Weinreben sollte man immer darauf achten, dass man eine handvoll Grillgut am Anfang pyramidenförmig aufschichtet und beim Entstehen der ersten Flammen dann langsam nachlegt. Eine leichte Rauchbildung ist kaum zu vermeiden, sobald sich Flammen bilden, hört das Rauchen sofort auf. Nie den ganzen oder halben Sack auf einmal in den Grill schütten. Hier ist wichtig: Übung macht den Meister! Ebenfalls wichtig: Der Grill sollte keine zu große Luftzufuhr am Boden haben, da sonst die Weinreben zu schnell verglühen. Es wurden leider bisher alle Grills auf das Benutzen von Holzkohle abgestimmt, wir haben einen Rebengrill entwickelt, den sie unter der Rubrik "Produkte" finden.

Wie zünde ich Weinstöcke am besten an?
Unsere Empfehlung ist beim Kauf von Weinstöcken noch einen Sack Weinreben zu kaufen, der zum Anzünden ideal ist. Oder sie benutzen einen ökologischen Anzünder wie Öko-Zündwolle von Favolit.

Gesundheit
Die heutzutage zugelassenen Pflanzenschutzmittel werden bis zur Ernte abgebaut. Wäre dem nicht so, dann müsste ja sogar der Weinkonsum als bedenklich angesehen werden. Unsere Rebenholzproduktion liegt zeitlich sogar noch weit nach der Weinernte, sodass von einem Naturprodukt, frei von gesundheitsgefährdenden Rückständen ausgegangen werden kann.
Weinreben sind ein Naturprodukt ohne Zusätze, die Frage nach gesundheitsgefährdenden Stoffen war uns von Anfang an sehr wichtig. Wir haben eine unabhängige Untersuchung durchführen lassen. Es wurden keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffe gefunden, die das Grillen mit Weinreben beeinträchtigen. 


Gesundes, natürliches Grillen ist also möglich!

Sollten Sie Tipps, Probleme, Fragen und Anregungen haben, senden Sie uns eine E-Mail. Wir würden uns freuen!